Diese Webseite “Ethikrevolution” ist gedacht für Menschen, denen nicht alles egal ist, und nicht wegschauen wollen aus Bequemlichkeit oder aus vorgeschobenen Zeitgründen. Wie oft wird verbale Toleranz zum “mir ist das doch egal (wurscht), was meine Mitbürger tun und lassen” Wir wollen keine Denunzianten oder Schnüffler werden. Aufmerksamkeit sollte eher als Umsicht, Sorge und Vorsorge verstanden sein. Hierfür ist oft auch Mut und Zivilcourage erforderlich. Dieter Hildebrandt hat einmal gesagt: “ Mich regt die Tatsache auf, daß sich niemand aufregt. Zitat Gerhard Polt aus “Minderheiten”€: “€Dem Rudi ist das egal. Der Rudi ist gut versichert und er verdient soviel Geld, daß ihm die ganze Demokratie am Arsch vorbei geht. Auf dem Grabstein von John F Kennedy auf dem  Friedhof zu Arlington  in Washington hat mich die Inschrift schon als junger Student geprägt: “Frage dich nicht immer nur, was der Staat für Dich tun kann, sondern frage Dich ab und zu, was Du für Deinen Staat tun kannst.”€Ethikrevolution”€ wendet nicht mehr die Umsetzungsmethoden eines Andreas Hofer oder die bescheidenen Waffen der Bauernschlacht von Aidenbach und Sendling anno 1705 an. Die modernen Waffen sind Öffentlichkeit, gedruckte und elektronische Medien. Manche Inhalte in sog. sozialen Medien haben allerdings den Weg zu Seriosität noch vor sich.

Rudolf Hillebrand, derzeit noch Administrator dieser Webseite.

 

Mich regt die Tatsache auf

Es gibt viele Themenbereiche über die wir uns aufregen sollten. Von sog. Grünen Themen, die uns alle betreffen, bis hin zur Willkür in der Justiz und den Gesetzgebungen durch Politiker, die dem Volk nicht aufs Maul schauen, sondern populistisch auf die nächste Wahl schielen .Dabei wären Staatsmänner(-frauen), die auch unpopuläre Maßnahmen in Hinblick auf die Zukunft treffen.  Staatsmänner werden immer seltener. Das Profitdenken oder Oberen und das Anspruchsdenken der sog. kleinen Leute€ scheint keine Obergrenze mehr zu kennen. Dabei sollten wir uns auch ab und zu den Spruch vor Augen halten, der auf dem Grabstein von John F. Kennedy auf dem Friedhof in Arlington (Washington) steht): “Frage Dich nicht, was der Staat für Dich tun kann, sondern frage Dich, was Du für Deinen Staat tun kannst ? Oder den Spruch von Bertold Brecht (etwa 1955) “ Ich benötige keinen Grabsteinnnn, aber wenn ihr einen für mich benötigt , wünschte ich, es stände darauf: ”Er hat Vorschläge gemacht. Wir haben sie angenommen. Durch eine solche Inschrift wären wir alle geehrt.” . Soll heißen: “Nicht immer nur gewinnoptimiert denken und in Patentkategorien das Gehirn gebrauchen”.

“Ethikrevolution”lobt, würdigt und anerkennt am liebsten positives Handeln, was in den Mainstreammedien oft zu kurz kommt, nach dem Leitsatz: ”Eine gute Nachricht ist eine schlechte Nachricht—, weil sie keine Einschaltquoten, Auflagen und damit Profit und Gewinn bringt.

Trotzdem müssen wir gewissen Zeitgenossen auch auf die Füße treten und als Wadlbeisser den Marsch blasen .Das kann in Form von von Satire geschehen, ohne persönlich beleidigen zu wollen. Oder in Form harter Kritik. Die Oberbayerische martialische Form des “Haberfeldtreibens”€ war früher eine bewährte Form des außergerichtlichen an den Pranger stellens. Das Brauchtum des Haberfeldtreibens wurde vor allem von den Bauern in den letzten Jahren wieder aufgegriffen. Die wißen den Effekt gut einzuschätzen

Diese Homepage will nicht trocken und damit langweilig sein, Witz, Humor, Smileys  und Augenzwinkern sollen eine Würze (Salz in der Suppe) sein. Nur zum deutlichen Verständnis für die Leute, die gerne fehlinterpretieren. Das folgende Video zeigt nicht Übungen zur Ethikrevolution. Es ist eine Videoaufnahme von den Kameramännern  Rudolf Hillebrand und Markus Sauerwein, welches sie 2013 beim Ritterturnier in Kaltenberg  aufgenommen und geschnitten haben. Das Video wurde zunächst von Youtube  als gewaltverherrlichend gesperrt. Mittlerweile gibt es so viele Videos  vom jährlichem Kaltenberger Ritterturnier im Internet, daß auch dieses Video  als Kulturgut anerkannt wurde. Mehr soll es auch nicht sein. Viel Spaß  bei der kurzen Ablenkung vom Tagesstress wünscht daher der Administrator. Und erleben auch Sie mit der ganzen Familie einen Tag im Mittelalter in Kaltenberg  bei SKH  Prinz Luitpold und SKH Prinz Heinrich von Bayern.

Link zum Kulturspektakel Kaltenberger Ritterturnier hier klicken.

Ritterturnier 2013.

La BrassBanda: “40 cent”  Stofferl Well im Kuhstall mit BrassBanda

zu Milchpreisforderungen hier klicken.

La BrassBanda 40cent

 

Richterhammer USB
Ethikrevolution Banner

 

“Ethikrevolution”